Massagen

Massagen

Die Massage ist ein Urheilmittel und wird schon seit Jahrtausenden zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Sie dient zur Behandlung von körperlichen Beschwerden. Darüber hinaus wirkt die Massage positiv auf die Psyche des Menschen im Sinne der Entspannung, Beruhigung und des allgemeinen Wohlbefindens.

Klassische Massage
Fussreflexzonenmassage
Schröpfmassage
Manuelle Schmerztherapie
Schwingkissentherapie
Manuelle Lymphdrainage

Klassische Massage

Das Wirkungsfeld der klassischen Massage ist gross. Es reicht von allgemeiner Steigerung des Wohlbefindens, der Leistungsfähigkeit und des Stoffwechsels über das Lösen von Muskelverspannungen nach Sport und Stress bis hin zu einem positiven Einfluss auf psychosomatische Erkrankungen, die sich insbesondere durch Schlaf- und Verdauungsstörungen sowie Nervosität bemerkbar machen. Durch Streichungen und Knetungen von Haut, Muskeln und Sehnen wird ein manueller Reiz gesetzt. Die einzelnen Gewebeschichten werden gegeneinander verschoben, die bessere Durchblutung erhöht die Sauerstoffzufuhr und den Abtransport von Stoffwechselabbauprodukten. Bei vielen chronischen Erkrankungen kann durch die klassische Massage eine erhebliche Verbesserung des allgemeinen Befindens erzielt werden. Schmerzreduzierung und Schmerzbeseitigung Lokale Steigerung der Durchblutung Entspannung der Muskulatur Lösen von Verklebungen und Narben Förderung des Lymphflusses Verbesserung der Beweglichkeit Verbesserte Wundheilung Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens

Fussreflexzonenmassage

Die Reflexzonentherapie gehört zu den ganzheitlichen Naturheilverfahren und behandelt den ganzen Menschen als Wesen mit Körper, Geist und Seele.

Die Fussreflexzonenmassage regt die Selbstheilungskräfte des Menschen an. Grundlage der Reflexzonentherapie ist die Vorstellung, dass sich der Körper in seiner Gesamtheit jeweils in einzelnen Körperteilen spiegelt und in wechselseitiger, dynamischer Beziehung steht. Über die Fussreflexzonen können wir unsere Organsysteme, das Lymphatische System und das Nervensystem beeinflussen. Diese Therapieform eignet sich nicht nur für die Behandlung von Krankheiten, sondern kann auch zur Aufrechterhaltung der Gesundheit dienen.

Allergien
Brunout
chronische und akute Entzündungen
hormonelle Störungen
Kopfschmerzen verschiedener Art und Ursache
Lymphbelastungen
Menstruationsbeschwerden
Schmerzzustände
Schlafstörungen
Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
Verspannungen
Verdauungsbeschwerden zum besseren Wohlbefinden
Narbenentstörung
Anregung der Ausscheidung von Ablagerungen, Abfall- und Giftstoffen

Schröpfmassage

Schröpfen ist eine naturheilkundliche Heilmethode, die seit tausenden von Jahren bekannt und in ihrer Wirkung bestens erprobt ist.
Durch die Sogwirkung der Schröpfgläser werden Bindegewebsschichten gelöst und Schlackenstoffe zur Ausscheidung gebracht. Bei der Schröpfmassage werden Stoffwechsel und Durchblutung bis in die inneren Organe angeregt und verbessert auch den Energiefluss der Organe. Dies führt zu einer Lockerung der Muskulatur und einen gesteigerten Abbau von Schlackenstoffen über das Lymphsystem.

Muskelverspannungen und Verhärtungen
Burchblutungsstörungen
Kopfschmerzen und Migräne
Verdauungsstörungen
langsamer Stoffwechsel
Stress
Cellulite
lockeres Bindegewebe
Zur Narbenentstörung, um verklebtes Gewebe wieder durchlässig zu machen
Als Begleitung einer klasischen Massage

Manuelle Schmerztherapie

Ziel dieser Therapie ist es, die Menschen von ihren Schmerzen zu befreien und in Bewegung zu bringen. So wie auch die Dysbalance und Fehlspannungen in den Gelenken abzubauen, respektive aufzulösen. Das Konzept der MST beruht auf einer effektiven und gezielten Behandlungsmethode. Dabei übt der Behandler einen manuellen Druck auf die zu behandelnde Stelle aus, so löst sich in den meisten Fällen, die verkrampfte Muskulatur und der damit verbundene Schmerz.

Der Klient bekommt zusätzlich gezielte Selbsthilfeübungen als Hausaufgabe mit nach Hause, welche gezielt auf den entsprechenden Schmerzzustand ausgerichtet ist.

Schwingkissentherapie

Die Behandlung mit dem Schwingkissen ist eine sanfte und effiziente Therapie.

Durch die sanfte Schwingung wird das blockierte Becken wieder ins Gleichgewicht gebracht. Durch die Blockierung des Beckens und des Kreuzbeins, entsteht bei den meisten Menschen eine Beinlängendifferenz. Bei dieser Therapie liegt der Klient auf dem Schwingkissen. Dabei werden durch die Kombination der passiven Dehnung im Beckenbereich und der dynamischen Schwingung auf dem Luftkissen alle Muskeln und Bänder sanft gedehnt und mobilisiert. Die Gelenke werden dadurch wieder in ihre ursprüngliche Position zurückbewegt.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist die geeignete Therapieform zur Behandlung von Ödemen (Wasseransammlung im Gewebe) und Schwellungen. Wenn das Lymphgefässsystem zu wenig arbeitet, kann mit der manuellen Lymphdrainage eine Besserung oder Reduzierung der Ödeme herbeigeführt werden.

Die Lymphdrainage ist eine sanfte und rhythmische Massageart, welche sehr entspannend und beruhigend auf den Klienten wirkt.

Das Lymphsystem entgiftet und reinigt unseren Körper und bildet Abwehrzellen für das Immunsystem.

Ödeme nach Operationen
Ödeme nach Verletzungen, Sportunfällen
Ödeme in der Schwangerschaft
Migräne und Kopfschmerzen
Schleudertrauma
Erkältung
Narbenpflege
Akne
Tränensäcke
Stresssymptome
Rheumatische Beschwerden

Kontakt